Tipps & Tricks

Grillen mit dem Feuerkorb: Ideen für den Grillabend am offenen Feuer

24 Apr, 2018

Grillen mit dem Feuerkorb

Die Tage werden wieder länger und die Temperaturen laden dazu ein, mehr Zeit im Freien zu verbringen. Was liegt näher, als auch die Mahlzeiten in großer oder kleiner Runde, draußen im Garten einzunehmen. Wenn die Sonne langsam untergeht, bringt ein Feuerkorb wohlige Wärme. Und das Beste dabei: Er kann perfekt dazu genutzt werden, leckere Speisen zuzubereiten. Feuerkörbe passen zu jedem Garten, egal, ob Sie ein romantisch verspieltes, rustikales oder modernes Ambiente bevorzugen.

Kleine Snacks mit dem Feuerkorb

Am Feuerkorb lässt es sich hervorragend sitzen, entspannen und einige leckere Kleinigkeiten grillen. Am einfachsten geht es, wenn Sie das Grillgut am Spieß über dem offenen Feuer zubereiten. So wird der gemütliche Abend auf der Terrasse oder im Garten schnell zum Grillabend – packen sie einfach die Spieße aus, und schon kann es los gehen! Ein wenig Inspiration geben wir Ihnen hier.

Leckere Grillspieße am Feuerkorb

Wenn es ganz schnell gehen soll, eignen sich Grillspieße am besten, um Kleinigkeiten schnell und schmackhaft zu garen. Kleine Würstchen (z. B. aromatische Nürnberger Würstchen) werden auf den Spießen am Feuerkorb im Handumdrehen knusprig braun und lassen Lagerfeuerromantik aufkommen. Servieren Sie dazu Baguette oder Brötchen und Ketchup oder selbstgemachte Dips. Einem spontanen Zusammensein mit guten Freunden oder der Familie steht mit diesen einfachen Zutaten nichts im Weg.

Stockbrot im eigenen Garten

Wenn man ein bisschen mehr Zeit mitbringt, eignet sich auch Stockbrot als Begleiter zu Thüringer Bratwurst & Co. Ein einfacher Quark-Öl- oder Hefeteig wird auf angespitzte Stöcke gewickelt, und über dem Feuer gegart. Vor allem Kinder lieben diese herzhafte Beilage und stehen gerne zusammen um den Feuerkorb, um ihr Brot am Stock zu backen. Der Teig lässt sich leicht mit Kräutern verfeinern, z. B. mit Oregano oder Rosmarin. Auch aufgestreutes Meersalz passt gut dazu. Für die Stöcke nehmen Sie am besten Holz von Buche, Haselnuss oder Weide und meiden giftiges Holz wie Eibe oder Holunder.

Sie sind noch auf der Suche nach dem passenden Feuerkorb? Mit diesen Produkten gelingen leckere Grillspieße für Ihren nächsten grillabend im Garten:

beliebte Artikel

 

Geröstete Marshmallows für Groß und Klein

Auch das Dessert können Sie über dem Feuerkorb zubereiten. Marshmallows (auf Deutsch: Mäusespeck) sind ein Klassiker, um über der Glut geröstet zu werden. Außen werden sie knusprig braun karamellisiert, und innen köstlich weich. Die süße Leckerei ist nicht nur bei Kindern, sondern auch bei Erwachsenen beliebt und versüßt den Abend am Feuerkorb.

Der Feuerkorb als perfekter Grill

Den Feuerkorb als Grill nutzen? Auch das ist möglich: Ihr mobiles Lagerfeuer lässt sich mit dem passenden Zubehör wunderbar in einen Grill verwandeln. So können Sie Ihre Gäste bewirten und gleichzeitig ein tolles Ambiente zaubern. Sie benötigen lediglich einen Grillrost für den Feuerkorb. Alternativ können Sie auch einen Schwenkgrill nutzen, den Sie darüber stellen. Der Schwenkgrill hat den Vorteil, dass Sie damit die Höhe, und somit die Temperatur für das Grillgut, regulieren können.

Mit dem Grillrost auf dem Feuerkorb sind Ihrer Phantasie keine Grenzen gesetzt: ob klassische Koteletts oder Steaks, Würstchen oder Fleischspieße – grillen Sie nach Herzenslust und genießen Sie Ihre Leibspeisen. Über dem Feuerkorb bereiten Sie Ihr Fleisch herrlich aromatisch und in geselliger Atmosphäre zu.

Ein Vorteil gegenüber dem klassischen Gartengrill: Um den Feuerkorb kann man sich bestens versammeln, und der Grillmeister muss nicht alleine am Grill stehen, während die übrigen Gäste abseits sitzen.

Vielseitiger Grillspaß mit und ohne Fleisch am Feuerkorb

Und auch andere Genüsse können Sie mit dem Feuerkorb grillen: Probieren Sie doch einmal Lachs oder Garnelen, oder überraschen Sie mit vegetarischen Rezepten. Gegrillte Schafskäse-Päckchen, Gemüse-Spieße und Veggie-Burger verführen auch Nicht-Vegetarier und lassen kein Fleisch vermissen.

Als Beilage können Sie unter anderem Kartoffeln in der Glut garen, hierfür gibt es spezielle Röster mit Griff, die diese Zubereitung perfektionieren. Wem das zu aufwändig ist, greift einfach zu Alufolie, um die Kartoffeln einzuwickeln. Ein Tipp: Sehr dicke Kartoffeln garen schneller, wenn Sie einen dicken Zimmermannsnagel hineinschlagen.

Als gegrilltes Dessert sind Früchte sehr beliebt. Gegrillte Banane mit Honig, gegrillte Ananasscheiben oder Erdbeeren schmecken herrlich mit Schokoladensauce und Vanilleeis als Begleitung.

Sicher grillen mit dem Feuerkorb

Um Ihren gemütlichen Grillabend am Feuerkorb zu einer sicheren Angelegenheit zu machen, sollten Sie ein paar Regeln beachten – wie immer, wenn Sie über offenem Feuer grillen. 

  1. Stellen Sie den Feuerkorb auf einen ebenen Untergrund, der möglichst feuerfest sein sollte, und nicht überdacht ist. Alternativ können Sie Rasen auch vor der Nutzung des Feuerkorbs gut wässern, um Schäden am Untergrund zu vermeiden.
  2. Zu Büschen, Bäumen oder anderen brennbaren Materialien sollten Sie immer genügend Abstand halten, damit durch z. B. Funkenflug kein Brand entsteht.
  3. Ein Feuerlöscher in Griffweite ist ebenfalls eine gute Idee für jeden Grillabend.

Sicher haben Sie jetzt Lust auf leckere Grillerlebnisse bekommen, und gesehen, wie leicht und schnell Sie diesen abwechslungsreichen Freizeitspaß mit einem Feuerkorb umsetzen können – KUHEIGA wünscht Ihnen viel Freude dabei!

Kategorien