Tipps & Tricks

Die TOP 5 Kletterpflanzen für den Rosenbogen

15 Mar, 2018

Kletterpflanzen für den Rosenbogen

Bepflanzte Rosenbögen sind ein Blickfang für jeden Garten. Ob blühend oder immergrün, ob einzelnstehend oder als Laubengang hintereinander arrangiert, sie werten Ihre grüne Oase auf und schaffen lauschige Plätze, an denen man die Seele baumeln lassen kann.

Die mit einer Kletterpflanze begrünte bogenförmige Rankhilfe kann als Verschönerung Ihres Garteneingangs dienen, an einer Hauswand über einer gemütlichen Bank als grünes Dach Schutz bieten oder Ihren Garten mit einem Laubengang effektvoll unterteilen.

Rankende Schönheiten für den Rosenbogen

Durch die vielen Standorte, an denen Rosenbögen eingesetzt werden können, kommen auch verschiedene Kletterpflanzen infrage, die den Rosenbogen als Rankhilfe nutzen. Wir stellen Ihnen die fünf beliebtesten Kletterpflanzen für Rosenbögen vor und helfen Ihnen bei der Auswahl für die unterschiedlichen Standorte.

Die Kletterrose

An die Rose denkt man sicherlich zuerst, wenn von Rosenbögen die Rede ist. Die „Königin der Blumen“ ist nach wie vor die Nummer Eins, wenn es um Kletterpflanzen geht. Laufend werden neue Varianten gezüchtet, die im Garten mit Blütenpracht und Duft betören. Am Rosenbogen machen sich zwei Sorten von Rosen besonders gut:

✓ Öfterblühende Kletterrosen: Diese, oft auch älteren Sorten, bilden kräftige, etwas steifere Triebe, und blühen nicht nur einmal im Jahr. Durch die starren Triebe ist es eventuell notwendig, einzelne Zweige anzubinden, um die gewünschte Form der Kletterpflanze zu unterstützen. Eine besonders schöne Wirkung erzielt man hier, wenn auf beiden Seiten des Rosenbogens verschiedene Rosensorten angepflanzt werden.

✓ Ramblerrosen: Eine relativ neue Züchtung, die weichere und biegsamere Triebe hat, als die klassische Kletterrose. Ramblerrosen sind vor allem für größere Rosenbögen geeignet und blühen häufig nur einmal im Jahr. Dafür bilden sie jedoch im Herbst dekorative Hagebutten aus.

Die meisten Kletterrosen bevorzugen einen vollsonnigen und nährstoffreichen Standort mit durchlässigem Boden. Doch auch hier gibt es Ausnahmen, wie z. B. die Sorten „Leverkusen“ oder „Venusta Pendula“. Lassen Sie sich im Zweifel von einem Fachmann beraten, um die perfekte Kletterrose für den Rosenbogen in Ihrem Garten zu finden.

beliebte Artikel

Die Clematis oder Waldrebe

Die Clematis ist ebenfalls eine sehr beliebte Kletterpflanze in Deutschland – auch aufgrund der vielen erhältlichen Sorten und Farben. Es ist zu beachten, dass die Wurzel der Clematis einen schattigen Standort benötigt. Eine Unterpflanzung mit der Staude „Kleiner Frauenmantel“ oder einem klein wachsenden Ziergras am Rosenbogen ist eine dekorative Möglichkeit, diesen Wunsch der Waldrebe zu erfüllen. Unterschieden wird zwischen Hybrid- und Wildarten (diese sind resistenter gegen Krankheiten) und zwischen Sommerblühern und Arten, die sowohl im Frühjahr wie im Sommer blühen. Die Clematis lässt sich sehr gut mit einer Kletterrose kombinieren, so dass man z. B. mit frühblühender Clematis und einer später blühenden Rose eine hübsche Abwechslung in der Blütezeit an einem Rosenbogen erzielen kann.

Noch keinen Rosenbogen?

Bei uns finden Sie traumhafte Rosenbogen mit und ohne Spitze, mit Bank oder Törchen - hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Stöbern Sie jetzt!

Traumhafter Rosenbogen auf einer Wiese

 

Das Geißblatt (Lonicera)

Diese Kletterpflanze für den Rosenbogen, die auch Heckenkirsche genannt wird, ist für den Schatten und Halbschatten meistens gut geeignet. Da es vom Geißblatt jedoch mehr als 180 Sorten gibt, sollten Sie sich über die Art und den passenden Standort genau informieren. Es gibt zum Beispiel immergrüne Sorten, die ihre Belaubung auch im Winter behalten, und so den Rosenbogen selbst in der kalten Jahreszeit schmücken (z. B. Lonicera Henryi).

Die Schwarzäugige Susanne

Wer Wert auf schnelles Wachstum legt und sich über eine lang anhaltende Blüte freut, sollte diese Kletterpflanze für den Rosenbogen wählen. Sie eignet sich auch für Gartenneulinge. Die Blütenfarbe der Schwarzäugigen Susanne reicht von weiß über gelb und orange, bis rot. Für diese einjährige Kletterpflanze ist jedoch ein sonniger und windgeschützter Standort erforderlich. Besonders schön wirkt es, wenn Sie pro Rosenbogen mehrere Exemplare pflanzen, um ein dichtes Blütenbild zu erzielen. Die schwarzäugige Susanne wächst bis zu 20 cm in der Woche und blüht bis in den Herbst hinein. 

Die Glockenrebe

Der Vorteil dieser einjährigen Kletterpflanze ist, dass sie auch einen Standort im lichten Schatten verschönern kann. Sie wächst sehr rasch und bezaubert von Juli bis zum ersten Frost mit blauvioletten, glockenförmigen Blüten, die nach Honig duften. Das dichte Blätterkleid der Glockenrebe schmückt Ihre Rankhilfe über den ganzen Sommer. Zusätzlich können die beliebten Blüten auch geschnitten werden und in einer Vase die eigenen vier Wände zieren. Die aus Mexiko stammende Kletterpflanze benötigt jedoch viel Wasser, um ihre Pracht den Sommer über zu entfalten.

Die große Auswahl an Schling- und Rankpflanzen bietet für jeden Geschmack und jeden Standort schöne Alternativen für Ihre Gartengestaltung. Achten Sie bei der Auswahl der Pflanzen darauf, dass Sie zu einem stabilen Rosenbogen passen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Auswahl von Kletterpflanzen für Ihren Rosenbogen!

Sie möchten mehr Tipps & Tricks über die Gartengestaltung erhalten und alles Wissenswerte rund um den Garten erfahren? Dann empfehlen wir Ihnen unser kostenloses E-Book "Gartenfreunde". Einfach auf den Button "Jetzt kostenlos runterladen" klicken und schon Sie erhalten das E-Book. 

Jetzt E-Book Gartenfreunde von Kuheiga runterladen

 

Kategorien